Optimierung der Heizungssysteme im Gebäude künftig verpflichtend !

Wir informieren: Laut neuen Regelungen des Gesetzgebers werden Gebäudeeigentümer zur Optimierung der Heizungssysteme ihrer Gebäude verpflichtet.

Den verpflichtenden Heizungs-Check nach der Energiesparverordnung müssen alle Haus- und Wohnungsbesitzer durchführen lassen, die eine erdgasbetriebene Heizungsanlage besitzen.

Dies umfasst eine Prüfung des Heizungssystems auf grundlegende Einstellungsmängel sowie auf die Notwendigkeit weiterführender Maßnahmen.

Eigentümer größerer Gebäude sollen verpflichtet werden, das Heizungssystem hydraulisch abgleichen zu lassen, um eine Energieeinsparung zu erzielen.

Dabei sind folgende Bereiche zu prüfen:

  • Heizungspumpenregelfähigkeit
  • Rohrleitungen und Armaturen auf Dämmstand
  • hydraulischer Abgleich bis 30.09.2023 (steht schon drin) für Nichtwohngebäude ab 1000m² und Wohnhäuser mit mindestens 10 WE. Für Wohngebäude ab 6 WE Abgleich bis zum 15.09.2024
  • Einstellungen der Heizkurve und der Nachtabsenkung

Dafür haben sie ab 1. Oktober 2022 zwei Jahre lang Zeit. Für die Prüfung müssen Fachleute beauftragt werden.                    

Diese Checks können die Heizungsbauer, Schornsteinfeger, Energieberater oder Ofen- und Luftheizungsbauer des Vertrauens durchführen. 

Die Regelungen sind zum 1. Oktober 2022 in Kraft getreten und gelten für zwei Jahre